Die Zeit nach einer Sitzung

 Gerne möchte ich dir ein paar Worte zu der Zeit nach einer Fogo Sagrado Sitzung weitergeben:Nun hast du eine Sitzung gehabt und kannst in der Zeit danach unterschiedliche Dinge erleben, da diese Arbeit in der Aura, in deinen Zellen, in deinem Gehirn (neue, postitve Synapsen Verbindungen werden hergestellt) und im Außen arbeitet.

  • Die Ungleichgewichte wurden durch die 2-Phasenheiltechnik, bewusst gemacht und transformiert. Das ist mein Aufgabe als Schamanin und Medium bei einer Fogo Sagrado Sitzung
  • Danach ist der Klient selber dran 2-3 Monate intensiv mit der neuen Energie und seinem Mantra zu arbeiten. Dies ist Notwendig damit die neu ausgerichtete Energie sich verankern kann.

 

Was kann nun sein nach einer Sitzung?

  • *Ich fühle mich einfach nur leichter und besser
  • *Ich bekomme einen Spiegel durch die Menschen im Außen – es kann alles besser laufen, sie kommen positiver auf mich zu
  • oder sie benehmen sich erst recht “blöd” damit ich in meine Klarheit komme was ich möchte oder nicht möchte
  • Ich kann das Gefühl haben erst mal ein paar Tage oder auch mal Wochen neben der Kappe zu laufen und werde erst recht mit den Themen konfrontiert die ich bearbeitet hatte – warum: weil man dir zeigen möchte : “schau hin, da gibt es einen anderen Weg”
  •  Ich werde durch innere Prozesse und Gedankengänge klarer – weiß auf einmal was ich zu tun habe und setze es um
  • die Situationen im Außen verändern sich- z.B. durch neue Job-Angebot und weiter “Zufälle”
  • ich habe das Gefühl es passiert lange Zeit gar nichts und erst nach den 3 Monaten kommen die ersten Veränderungen
  • Ich erlebe noch Reaktionen auf eine Sitzung – lasse alle Erwartungen los. Manchmal geschehen die Prozesse nur im Innern und ganz langsam.
  • Auch nach den 3 Monaten bis zu einem Jahr danach kann es dauern-wo dann die Dinge ich Lösung kommen –
  • Alte Wut kann aufbrechen, alte Traurigkeit – gib ihr Raum, diese Gefühle wollen auch transformiert werden

 

Durch das Mantra, wird jeder in Eigenverantwortung genommen, mit der neuen Energie zu arbeiten und sie zu verankern.

Die Egrégora – die hohe Lichtwesen – Ebene, von den Indianern- Christusbewusstsein genannt,  weiß was für jeden das Beste ist und hat es entsprechend neu in deinem Leben ausgerichtet.

Das bedeutet das hier keine Wünsche erfüllt werden können. Auch keine Manipulation stattfinden kann. Sondern dass das geschieht was für alle Beteiligte das Beste ist und das du wieder optimal in deinem Leben weiterkommst.Dazu kann auch eine Trennung möglich sein, von Menschen und Situationen.

Also vertraut eurer neuen Energie, dem Lichtkörper und vor allem dem Mantra – viel damit arbeiten in den ersten 6-8 Wochen und auch danach weiter bis zu 12 Wochen.

Sei nur ein Beobachter und handle nach deinem Herzen wenn Dinge sich klären wollen. Da ich selber in den Jahren wo ich Fogo Sagrado mache (*2005), einige Sitzungen bei meiner Schamanin hatte, weiß ich um diese ganzen Prozesse! Deshalb fühle ich mit jedem mit und möchte hiermit Mut machen durch diese Zeit auch durch zu gehen.

AHO MITAKUYE OYACIN